top of page
  • AutorenbildMaja

Eine Schreckenssekunde


Mit drei Rennen am Tag erleben wir viele verschiedene Situationen, sodass ich mich manchmal gar nicht mehr an alles erinnern kann. Man fragt sich immer, welche Kreuz war das nochmal?


Mit einem fantastischen Start im ersten Rennen, hatten wir die Nase vorne. Die Strömung war heute genau gegen die Windrichtung und man musste ordentlich rückwärtsfahren, dass man hinter der Linie bleiben konnte. Oben an der Luv-Boje war ich etwas zu vorsichtig und zu ungeduldig uns einen freien Platz auf der Layline zu ergattern. Innerhalb kurzer Zeit reihten wir uns ganz am Ende ein. Es war ein zähes Rennen, doch wenigstens auf dem letzten Vorwind konnten wir unsere Stärke ausspielen und ein paar Boote überholen.


Im zweiten Rennen hatten wir wohl am wenigsten Strömung, aber dennoch leicht von hinten. Wir starteten wiederum gut ins Rennen und konnten unsere Position vorne halten und sogar ein paar Boote überholen. Wir beendeten das Rennen auf dem siebten Rang.


Beim letzten Rennen hatte die Strömung dann komplett gedreht und wurde konstant stärker aus Windrichtung, wie die letzten Tage. Wir hatten zwar einen guten Start, mussten dann doch bald mal wegwenden. Knapp hinter dem grossen Feld, wussten wir, dass die Annäherung an die Luv-Boje entscheidend sein würde, und wir schafften es uns nach vorne in die ersten zehn Boote zu kämpfen. Bei der letzten Lee-Boje rundeten wir zusammen mit unseren Trainingspartnern den Österreichern. Wir starteten einen Angriff im Luv und ich sage euch, die Präzision von Yves… ich hätte keine Hand zwischen unseren Bug und die Österreicher halten wollen, eine Schreckenssekunde. Wiederum beendeten wir das Rennen auf dem siebten Rang.


Morgen erwarten uns nochmal drei Rennen, bei eher leichteren Winden. Es wird erst am Schluss abgerechnet. Ich muss schon sagen, wenn man sich die Resultate nicht anschaut, befreit das den Geist und man kann freier in die kommenden Rennen starten. Wir werden heute jedoch mit Toni besprechen, auf welche Nationen wir ein Auge halten müssen oder auch einfach drauf wenden können (-;


Erholungsprozess für den morgigen Tag ist schon gestartet.


243 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geschafft!!!

Goldfleet

Comments


bottom of page