top of page
  • AutorenbildMaja

Ein langer Tag



Wie startete unser Tag? Na klar, mit Startverschiebung. Bei schwacher Thermik und somit ohne pumpen, segelten wir drei Rennen.


Wir starteten fulminant und brachten einen dritten Rang nach Hause! Bereit ein zweites Rennen anzugreifen, wurden wir mit einem Frühstart bestraft. Dies verpflichtete uns dazu, dem Rennen nur von aussen zuzuschauen.


Im dritten Rennen wurden wir von den Portugiesen schön an die Wand genagelt, sodass wir nichts mehr tun konnten und uns einen Weg durchs Feld suchen mussten. Wir hatten eine harte Zeit, schafften es unter die ersten zehn Boote. Dennoch mussten wir auf dem Vorwind wieder Plätze hergeben. Wir beendeten das Rennen auf dem 11. Platz und liegen somit auf der Zwischenrangliste auf dem neunten Rang.


Yves und ich sind mit der Entscheidung des Frühstarts nicht zufrieden, vor allem nach dem wir das Video vom Pinend gesehen haben, so kam es, dass wir gegen das Regatta Committee protestierten. Leider wollte der Fehler, in unseren Augen, nicht anerkannt werden.


Das VAR (Virtual Assistant Referee) wurde bei den Seglern leider noch nicht eingeführt. Ja nu, was soll man da machen? Es ist schon spät, wir sind müde und enttäuscht. Ich weiss was, wir geben morgen nochmal Vollgas und zeigen denen, was wir auf dem Kasten haben.

576 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Guter Start

Luft nach oben

Steiler Auftakt

1 Comment


Jawoll - zeigt denen auf dem Wasser was Ihr auf dem Kasten habt. Juryraum ist dagegen langweilig! Go Y&M Go

Like
bottom of page