• Maja

Day 4 World Cup Princesa Sofia

Endlich hat sich heute die Sonne wieder gezeigt, sie hat die Luft um ein paar wenige Grad erwärmt und uns auf dem Wasser sogar warme Hände beschert. Pünktlich um 10 Uhr segelten wir aufs Wasser hinaus, unsere Kurs Area befand sich heute sehr weit weg, wir erreichten sie erst nach 30 Minuten schleppen.



Auf dem Kurs erwartete uns 13-18kn Wind mit grosser Dünung aus südwestlicher Richtung. Wir starteten gut, leider ein Massenrückruf. Alle weiteren Starts waren sehr harzig, wir haderten mit uns selbst, mit der Distanz zur Linie und mit den Booten um uns herum.


Die Resultate von heute sind etwas durchzogen, wir segelten die Ränge 13 und 18. Die gute Nachricht ist, dass wir eine grosse Fähigkeit haben uns aus schlechteren Positionierungen im Rennen mehr oder weniger zu erholen.


Im letzten Rennen zum Beispiel rundeten wir die erste Luv-Boje als zweit letztes Boot, wir schalteten in den zweiten Gang und überholten Boot um Boot, bis wir dann im Ziel auf dem 18ten Rang landeten. Unser Bootsspeed fühlt sich gut an, wir können mit den Top-Teams mithalten.


Für Morgen konzentrieren wir uns auf unsere Starts, um nochmal einen Sprung in der Rangliste nach vorne zu machen.


Zu guter Letzt durften wir auch heute nochmal unsere Schwertlippen austauschen, lass uns hoffen, dass sie die letzten beiden Qualirennen überleben. Zu Hause werden wir dann in "steriler" trockener und warmer Umgebung unserem Schiff neue Schwertlippen verpassen.


Zwischenrangliste


Maja

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen