• Maja

Sieg am Test Event in Scheveningen

Wir haben soeben den Test Event, für die Weltmeisterschaft im nächstes Jahr, in Scheveningen gewonnen! Gesegelt wurde von Freitag bis Sonntag mit je zwei Rennen pro Tag. Mit drei Laufsiegen in den ersten drei Rennen, gelang uns ein super Start. Mit guter Bootsgeschwindigkeit und passender Positionierung konnten wir uns vors Feld zu setzten.



Mit dem 21. Rang im vierten Rennen, segelten wir unser Streichresultat ein. Wir starten miserabel und schafften es kaum uns frei zu segeln. Den Kopf und die Gedanken zu fest im Boot, gelang es uns nur wenige Plätze gut zu machen.


Wie bereits die letzten Tage, hatten wir auch heute 30 – 50 Meter Strömung pro Minute, heute 40 Grad links von der Windrichtung, eine riesige Herausforderung. Heute galt es am Start immer ein Stück vorwärtszufahren, um an Ort und Stelle zu stehen, auf der Kreuz kamen wir kaum vom Fleck. Für die erste Kreuz brauchten wir 23 Minuten! In beiden Rennen heute gelang es uns die Führung zu übernehmen, doch bis ins Ziel reichte es nicht. Mit den Tagesrängen zwei und drei sichern wir uns mit 19 Punkten Vorsprung den ersten Platz.


Unsere Boote sind vor zwei Wochen von Cyril und Linda in Österreich in den Container nach Israel verladen worden, damit unsere Boote dann auch rechtzeitig zur Weltmeisterschaft vor Ort sein werden. Um dennoch in Scheveningen und an der Europameisterschaft in der Türkei segeln zu können, hat unser Coach Toni uns sein Mackay Boot zur Verfügung gestellt! Unglaublich wie schnell wir uns auf die neue Situation einstellen konnten.


Das Boot ist definitiv anders zu segeln als unser Ziegelmayer. Dennoch haben wir uns vor allem auf der Kreuz sehr wohl gefühlt mit diesem Schiff. Auf Vorwind kämpften wir schon mehr, um unseren gewohnten Speed zu erreichen. Dennoch fühlen wir uns ready mit diesem etwas anderem ‘Untersatz’ die Europameisterschaft zu segeln.


Leider schade, dass dem Wettfahrtskommitee sehr grobe Fehler unterlaufen sind. Im Namen aller 470er Segler wünschen wir uns doch sehr, dass die Rennen im nächsten Jahr doch etwas professioneller organisiert werden.


Nun sind wir auf dem Heimweg und fliegen nächsten Samstag bereits in die Türkei für die Vorbereitung der Europameisterschaft.




80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen