• Maja

Gold am Weltcup in Almere!

Mit dem dritten Rang im Medalrace, gewinnen wir unsere erste goldene Weltcup Medaille!



Normalerweise liegt die Regattabahn fürs Medalrace unmittelbar vor dem Hafen oder neben der Küste, heute schleppten wir 40 Minuten gegen den Wind, bis wir endlich vor Ort waren. Nach kurzem einsegeln bei 13-15kn Wind, starteten wir unmittelbar ins Rennen.


Beim Start hatten wir viel Platz, sodass wir unseren Speed – Modus fahren konnten. Bereits wenige Meter nach dem Start hatten wir die Nase vorn und konnten frei entscheiden. Wir waren schnell und rundeten die erste Luv-Boje als zweites Schiff. Nach wenigen Metern übernahmen wir die Führung. Unten am Gate haderten wir mit dem Spi bergen und wir mussten auf der Kreuz die letzten Zipfel verstauen.


Auf der Kreuz wurden wir von den Australiern eingeholt, sodass wir die letzte Luv-Boje als zweites Schiff rundeten. Wir waren bereit für den nächsten Angriff nach vorne. Doch der Spi war beim Hochziehen so fest in sich selbst verknotet, dass ich eine Weile brauchte, um den Spi wieder zu befreien.


Unglaublich wie Yves hinten auf dem Schiff ruhig blieb, die Situation unter Kontrolle hielt und mir somit half gezielter das Problem zu lösen. Wir wurden von den Japanern überholt, behielten ruhe und konzentrierten uns auf die letzten Meter mit dem gefüllten Spinnaker. Wir ersegelten den dritten Rang im Medalrace.


In dieser Woche ging es auf und ab, schafften es dennoch konstant zu blieben, sind Rennen für Rennen gesegelt und haben uns immer wieder neu orientiert. Nun dürfen wir unsere erste gemeinsame Weltcup Medaille in den Händen halten und erst noch eine Goldene! Wir sind mega happy und freuen uns bereits aufs kommende Trainingslager hier in Holland.

121 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen